Sommerprojekt 2010 – Erste Festlegung

Mein Rechner quält mich mehr und mehr, so dass mein Wunschrechner mehr und mehr Gestalt annimmt. Der Prozessor und der Arbeitsspeicher bleiben unverändert. Für letztere entscheide ich mich hinsichtlich der Marke spontan. Da ich das Maximum an RAM ausreizen möchte, werden es auf jeden Fall 1600er Riegel sein.


Im Hinblick auf das Mainboard habe ich mich nahezu verliebt. Der neue Chipsatz 890GX von AMD liegt auf diesem Asus-Board. Es enthält nativ USB 3.0 und SATA 6G und ist daher für meine Zwecke ideal geeignet, zumal ich mir die Anschaffung einer SSD vorbehalten will. Im Gegensatz zu manchen anderen Stimmen im Internet ist so ein Board nicht erst ab „ca. Herbst 2010“ zu kaufen, sondern bereits jetzt bei Amazon für schlappe 149,00€ zu kaufen.


Da auf dem Board gleich zwei PCIx16 2.0-Anschlüsse vorhanden sind, werde ich mir gleich zwei Radeon HD5770 von Sapphire mit dem laufleisen Kühlsystem „Vapor-X“ holen. Diese laufen dann im Crossfirebetrieb, so dass ich dann quasi eine High-End-Grafikkarte zum recht kleinen Preis habe. Zum Glück benötige ich hierfür kein neues Netzteil. Laut meisterkühler.de verbraucht dieses System unter Volllast ~441W. Dazu reicht mein 480 Watt-Netzteil völlig aus. Hierzu eine kleine Rechnung: Ein Netzteil arbeitet am besten bei einer Last zwischen 60% und 80%. – Mein Netzteil arbeitet also zwischen 288W und 384W am effektivsten. Um die 441W meines Systems unter Volllast auf Normalbetrieb runter zu rechnen soll man davon 30% – 40% abziehen. Ergibt also eine Leistungsaufnahme von 265W – 309W. Diese Rechnung ist natürlich sehr theoretisch, aber ich vertraue hier einfach mal den Angaben und meinem Netzteil :).

Zum Schluss noch einige Worte zur Geräuschentwicklung, auf die ich nun mehrfach angesprochen worden bin. Wie in den Kommentaren des ersten Projekt2010-Artikels zu entnehmen ist, wird meine CPU durch einen Zalman 9900 gekühlt. Dieser enthält eine RC33P-Verbindung, der den Lüfter geräusch- und verbrauchsarm halten soll. Das ganze System wird nun nicht mehr von einem Thermaltake M5, sondern von einem NZXT Hades umhüllt. Es enthält von Haus aus, jede Menge große, ruhige Lüfter und sieht zudem ziemlich BÖÖÖSÄÄÄ aus :).

Advertisements

Über Morgis

Taxifahrer und Chefredakteur
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Sommerprojekt 2010 – Erste Festlegung

  1. stefanprass schreibt:

    Dein Gehäuse ist gerade bei HT4U getestet worden.

    • Morgis schreibt:

      Besten Dank für die Info. Hab den Artikel gelesen (und HT4U ordentlich PI gebracht ;) ) und ich denke, es ist immer noch ein Gehäuse für mich. Ich habe bezüglich der Geräuschentwicklung noch so meine eigenen Pläne und da die weißen (WEISS!) Lüfter eh scheiße aussehen, (HALLO? WEISS???) werde ich mich dann nach adäquatem Ersatz umsehen. Um den Luftstau mache ich mir dann auch keine Gedanken, oben kommt eh noch ein 140er hin und dann müsste es eigentlich auch passen… notfalls lasse ich vorne immer weniger drehen, als hinten.

      Kürzlich bin ich auf diesen CPU-Kühler gestoßen. Die Berichte darüber klingen ganz interessant und soll wohl der leiseste CPU-Kühler im Moment sein. Der Sache gehe ich noch weiter nach und wenn sich das als gute Sache herausstellt, dürfte der sogar einen eigenen Artikel wert sein. Ach so: Kostenpunkt liegt bei 130 Euro ;).

  2. Jannik schreibt:

    Joa das is doch mal was nettes ^^ mit dem Netzteil würde ich laut deiner Rechnung sagen das , dass hinkommen müsste . Sorgen würde ich mir aber fast immer noch um die lautstärke des Pc´s machen . Naja ich bin da auch ein wenig verwöhnt ;) . Gehäuse auswahl is ja “ zumglück “ auch noch relativ schlicht elegant und böse ( modding gehäuse kannste nämlich kniggen ) . Und joa ansonsten noch viel spaß beim zusammen bauen :P . Ich würde vllt. noch nicht so wissen was ich so an den Usb 3 anschließen sollte aber naja :D . Was mich dann noch Interresiert : Was kostet der spaß ?!

    Rechtschreibfehler darfste behalten :P

    mfg ME :D

    • Morgis schreibt:

      Bezüglich der Lautstärke könnte ich auch eine MSI Radeon HD 5770 Hawk anstatt einer Sapphire HD 5770 Vapor-X nehmen. Sie ist noch ein Stückchen ruhiger (0,5 Sone, statt 1,1 Sone bei Sapphire) und kostet genau so viel. Nach dem BIOS-Update in den letzten Tagen liegt der Verbrauch sogar niedriger, als bei der Sapphire, zumindest im Leerlauf (14W statt 18W im Leerlauf).

      Zum Thema USB 3.0 kann man noch nicht viel sagen. Ein kurzer Blick in das Angebot von Amazon zeigt hauptsächlich Gerätschaften die den Anschluss von USB 3.0 überhaupt ermöglichen. Von dem Super Talent USB Stick (32GB für ~200€) habe ich Dir ja bereits erzählt. Weitere Gerätschaften konnte ich bislang nicht entdecken, aber hey: USB 3.0 ist die Zukunft! Naja zumindest bis USB 4.0 oder Wireless USB 1.1 ;)

      Zum Thema Grammatik muss ich – glaube ich – wohl mal ein ernstes Wörtchen mit Deinem Deutschlehrer reden :D

      • Jannik schreibt:

        komm das war eig voll spät als ich das geschrieben hab :P

        Wenn ich nich so müder wäre dann geht das auch :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s